Ingelheim zeigt Gesicht

(Kommentare: 0)

Die IGS Kurt Schumacher Ingelheim wirbt mit dem Sigel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Mit der Teilnahme an der Gegendemonstration am 20.04.2019 in Ingelheim, wollten sich Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer der IGS Kurt Schumacher klar zu Toleranz und Menschlichkeit bekennen und sich aktiv für Demokratie und gegen Rechtsextremismus engagieren. 

Nachdem es der Stadt Ingelheim nicht gelungen ist, den angekündigten Aufmarsch der Partei „Die Rechte Rheinhessen“, der „Kameradschaft Rheinhessen“ und des „Nationalen Widerstands Zweibrücken“ zu verhindern, folgten wir im Sinne unseres Namensgebers Kurt Schumacher, dem Aufruf der Initiatoren – Rheinhessen gegen Rechts, In-RAGE, den Kirchengemeinden, der Musikschule, dem Stadtsportverband, Boehringer Ingelheim, dem Deutsch-Israelischen Freundeskreis, dem Migrationsbeirat – und zeigten Gesicht gegen Rechts. 

Schon vor dem offiziellen Beginn der friedlichen Demonstration für Demokratie, Toleranz und Menschlichkeit, war der Sebastian-Münster-Platz voller Menschen. Und wir, wir waren mittendrin! Denn:  Wir sind bunt, wir sind Vielfalt, wir sind IGS Kurt Schumacher!

Im Sinne unseres Namensgebers, Kurt Schumacher, der bereits 1932 als Reichstagsabgeordneter vor den Gefahren des Nationalsozialismus warnte: „Die ganze nationalsozialistische Agitation ist ein dauernder Appell an den inneren Schweinehund im Menschen. Wenn wir irgendetwas beim Nationalsozialismus anerkennen, dann ist es die Tatsache, dass ihm zum ersten Mal in der deutschen Politik die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit gelungen ist“, wenden wir uns auch heute gegen Propaganda. 

Die Initiatoren der Gegendemonstration hatten mit 600 bis 800 Gegendemonstranten gerechnet. Doch es kamen weitaus mehr Menschen um gemeinsam Gesicht zu zeigen.

Am Ende standen 14 Rechte mit vier Fahnen, drei Bannern und einem Lautsprecher, rund 2000 Gegendemonstranten gegenüber die lauthals schrieen: Nazis raus! Wir wollen euch nicht! Wir sind mehr! Die Rede des Wortführers der Rechten ging unter in den Gesängen wie: „Ihr seid so lächerlich, ihr seid so lächerlich, ihr seid, ihr seid so lächerlich“, der zahlreichen Gegendemonstranten. 

Während die Rechten, eskortiert von der Polizei, ihren Marsch fortsetzten unterschrieb Karin Hantschel, Schulleiterin der IGS Kurt Schumacher, auf dem Banner von Ingelheim zeigt Gesicht.

Gegen 17 Uhr wurde die Veranstaltung friedlich beendet. 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben